Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

ZB 3-2015 Titel, (c) Andreas Arnold

ZB 3-2015

Übergang Schule-Beruf

Betrieb statt Werkstatt!

Der Schritt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kann mehr wesentlich behinderten jungen Menschen gelingen. Voraussetzung sind individuelle Unterstützung und engagierte Arbeitgeber.

mehr »

Schauspielerin Jana Zöll bei einer Aufführung am Staatstheater Darmstadt, (c) Sandra Then Gelebte Inklusion
Theater ohne Grenzen

Actionhelden sind sie nicht, dafür besonders ausdrucksstark: Zum festen Ensemble des Staatstheaters Darmstadt gehören zwei behinderte Schauspieler.

 

mehr »

Bäckereiverkäuferin packt ein Brot für eine Kundin ein, (c) fotolia.com/Picture-Factory Studien zu Arbeitsbedingungen
Eine SBV lohnt sich

Zwei Studien über die Arbeitssituation von behinderten Menschen belegen: Vertrauensleute haben großen Einfluss auf inklusive Arbeitsbedingungen.

 

mehr »

Das Publikum der Fachkonferenz im brandenburgischen Rheinsberg, (c) LASV/Normen Franzke Zur Wahlfreiheit der WfbM-Beschäftigten
Beschäftigungsalternativen erschließen

Die UN-BRK und das geplante Bundesteilhabegesetz setzen Maßstäbe. Wie die berufliche Teilhabe von WfbM-Beschäftigten, die einer besonderen Unterstützung bedürfen, gelingen kann, muss neu diskutiert werden. Eine Fachkonferenz im brandenburgischen Rheinsberg hat darauf Antworten gefunden.

mehr »

ZB Online

Alle Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
2017 2016 2015 2014
2013 2012 2011 2010
2009 2008 2007 2006
2005

Wichtiger Hinweis:
Die Artikel im ZB-Archiv geben die jeweils gültige Rechtslage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Integrationsamt.