Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

Betriebsübergang

Geht ein Betrieb durch Rechtsgeschäft auf einen anderen Inhaber über, so schützt § 613a BGB die bestehenden Arbeitsverhältnisse. Der neue Inhaber tritt nach dieser zwingenden Vorschrift in die Position des alten Arbeitgebers ein. Das Arbeitsverhältnis besteht zu den bisherigen Bedingungen fort. So wird zum Beispiel durch den Betriebsübergang die Betriebszugehörigkeit als Voraussetzung für eine verlängerte Kündigungsfrist nicht unterbrochen.

Ein Betriebsübergang schließt eine Betriebsstilllegung aus (vgl. § 89 Abs.1 Satz 1 SGB IX). Wegen der Aufgabe seiner Arbeitgeberposition kann der frühere Inhaber einen Antrag auf Zustimmung des Integrationsamtes zur Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers nicht mehr stellen (vgl. Kündigungsschutzverfahren). Deshalb muss das Integrationsamt bei einer beabsichtigten Kündigung wegen Betriebsstilllegung von Amts wegen prüfen, ob ein Betriebsübergang vorliegt.

Version vom: 14.01.2014
« zurück zum Lexikon Index

Wichtiger Hinweis

Dieses Online-Fachlexikon entspricht dem Stand vor dem neuen SGB IX! Es wird in Kürze ersetzt.

Eine aktuelle Fassung des ABC Fachlexikons liegt vor:

Titel ABC 2018, (c) iStock/AndrewJohnson

PDF-Download:

ABC Fachlexikon
Größe: 4.19 MB / Stand: 15.08.2018

Bestellen: bei Ihrem Integrationsamt.