Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

BEM-Beispiel: Orthopädische Klinik Kassel gGmbH


Die orthopädische Klinik in Kassel beschäftigt rund 280 Menschen.

Was ist das Besondere?

Das BEM wird eng mit besonderen Angeboten zur Gesundheitsprävention verbunden. Begünstigte Thermalbadkarten, Nordic Walking Kurse, verbilligte Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft sind Beispiele für dieses Bemühen. Weiterhin ist wichtig, in der Klinik ein Klima der Gesundheitsförderung herzustellen, welches Patienten und Mitarbeiter gleichermaßen mit einbezieht.

Wie ist die Klinik vorgegangen?

Ein Motiv war sicherlich die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus wurde immer deutlicher, dass in der Zeit des demographischen Wandels die eigene Gesundheitsförderung aktiv zu betreiben ist, um als Dienstleister im Gesundheitswesen leistungsfähig zu bleiben.

Die Organisation des BEM liegt beim Integrationsteam. Die Initiative zur Einleitung eines BEM kann vom Mitarbeiter selbst, seinem Vorgesetzten, dem Integrationsteam oder im Falle einer lang andauernden Erkrankung, von der Personalabteilung ausgehen.

Den Erstkontakt zum Mitarbeiter übernimmt ein Mitglied des Integrationsteams. Neben der Bereitstellung von Informationen dient das Erstgespräch dazu, eine Vertrauensbasis herzustellen und die Ziele, Lösungsideen und Perspektiven des Mitarbeiters kennen zu lernen und seine Bereitschaft zur Mitwirkung am BEM abzuklären. Soweit der Mitarbeiter einverstanden ist, wird in den meisten Fällen, nach einer arbeitsmedizinischen Untersuchung, mit ihm besprochen, welche betriebsinternen oder außerbetrieblichen Maßnahmen zur dauerhaften Wiederherstellung oder zum Erhalt der Leistungsfähigkeit eingeleitet werden können. Dazu wird eine Vereinbarung getroffen. Ziel ist immer der Erhalt des Arbeitsplatzes.

Am BEM ist das Integrationsteam beteiligt. Es besteht aus dem Beauftragten des Arbeitgebers, der Schwerbehindertenvertretung und drei Betriebsräten. Bei Bedarf werden die Betriebsärztin, die Fachkraft für Arbeitssicherheit, ein Vertreter des Integrationsamtes oder des Integrationsfachdienstes, Vertreter einer Beratungsstelle für Suchterkrankungen oder sonstiger Organisationen hinzugezogen.

Die Verantwortung für das BEM hat der Arbeitgeber im Rahmen seiner arbeitsvertraglichen Fürsorgepflicht. Da das BEM unter dem Vorbehalt der Freiwilligkeit steht und viele präventive Gesundheitsangebote enthält, wird auch der Eigenverantwortung des Mitarbeiters ein hohes Gewicht beigemessen.

Wie ist der Datenschutz gewährleistet?

Der Datenschutzbeauftragte der Klinik hat das Integrationsteam über die entsprechenden Datenschutzbestimmungen informiert und zur Einhaltung verpflichtet. Es ist Aufgabe der Personalabteilung das Integrationsteam davon zu unterrichten, dass eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer Krankenfehlzeiten von über sechs Wochen aufweist. Die Personalabteilung teilt dem Integrationsteam allerdings nur den Namen, die Abteilung und die private Telefonnummer der erkrankten Person mit. Sobald eine Weitergabe schutzwürdiger personenbezogener Daten, zum Beispiel an das Integrationsamt, den Betriebsrat oder die Schwerbehindertenvertretung notwendig wird, erfolgt dies nur mit schriftlichem Einverständnis der Betroffenen.

Gesundheitsdaten werden getrennt von der Personalakte in den Unterlagen des Betriebsarztes aufbewahrt.

 

Kontakt

Joachim Baier

Personalleiter

E-Mail: jbaier@okkassel.de

www.orthopädische Klinik Kassel.de

Der direkte Weg zu Ihrem Integrationsamt:


Logo BEM kompakt