Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

BEM-Beispiel: Stadt Bochum


Was ist das Besondere?

Die Einrichtung einer vorgeschalteten "Clearingstelle" hat einerseits die Aufgabe, den Erstkontakt herzustellen und ein "neutrales" Gespräch außerhalb des Personalamtes oder anderer Fachämter zu führen. Dies soll Vertrauen für das Verfahren schaffen und die Bereitschaft zur Mitarbeit fördern. Andererseits prüft die Clearingstelle, ob die formal ermittelten Beschäftigten als Klienten für das Integrationsteam überhaupt in Frage kommen und stellt gegebenenfalls die Weichen für das weitere Verfahren.

Wie ist die Stadt vorgegangen?

Zur Entwicklung eines BEM-Konzeptes wurde eine Arbeitsgruppe gebildet aus Vertretern des Personalamtes, des Personalrates und der Schwerbehindertenvertretung. Nach der Verabschiedung des Konzeptes wurde ein Integrationsteam gebildet und eine Clearingstelle eingerichtet.

Bevor das Integrationsteam mit seiner Arbeit beginnt wird die Clearingstelle aktiv und führt mit der oder dem Betroffenen ein Erstgespräch, zu dem es sie oder ihn schriftlich eingeladen hat. Erst wenn das Erstgespräch erfolgreich verlaufen ist und die schriftliche Zustimmung des Beschäftigten zum Integrationsverfahren vorliegt, wird das Integrationsteam eingeschaltet.

Das Integrationsteam besteht aus jeweils einem Vertreter des Personaleinsatzes, des Personalservices, des Personalrates, der Schwerbehindertenvertretung und eines Gesundheitsmanagers, der für die Clearingstelle zuständig ist. Das Integrationsteam trifft sich mindestens einmal monatlich um über die Beschäftigten zu sprechen, die für ein BEM in Frage kommen. Dabei werden die einzelnen "Fälle" besprochen, mit denen die Clearingstelle Vorgespräche geführt hat. Das weitere Vorgehen wird festgelegt und die Verantwortlichkeit für die einzelnen Fälle auf die Mitglieder des Teams verteilt.

Wie ist der Datenschutz gewährleistet?

Die BEM-Unterlagen bleiben im verschlossenen Schrank bei der Clearingstelle. Unterlagen werden nach einem Jahr vernichtet, wenn das BEM abgeschlossen ist.

 

Kontakt

Detlef Eichardt, Dipl. Rer.Soc.

Betrieblicher Gesundheitsmanager bei der Stadt Bochum

E-Mail: DEichardt@Bochum.de

www.bochum.de

 

BEM-Konzept der Stadt Bochum

Der direkte Weg zu Ihrem Integrationsamt:


Logo BEM kompakt