Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

Schülerin auf dem Pausenhof (c) sturti/iStock Strausberg/Brandenburg

Inklusives Frühstück

Ein „Inklusives Frühstück“ fand am 1. März 2017 in Strausberg/Brandenburg statt. Diese besondere Ausbildungs- und Arbeitsvermittlungsbörse für junge Menschen mit Behinderung wurde von einem Netzwerk verschiedener Träger initiiert. Darunter das Integrationsamt beim Landesamt für Soziales und Versorgung in Brandenburg, die Arbeitsagentur und die Handwerkskammer Frankfurt (Oder).

Rund 80  hochmotivierte junge Menschen konnten sich im Minutentakt den künftigen Arbeitgebern mit gut vorbereiteten Bewerbungsunterlagen persönlich präsentieren. Angeregtes Stimmengewirr und Betriebsamkeit zeugten von großem Interesse auf allen Seiten. Die Lotsen des Integrationsfachdienstes und der gemeinnützigen Träger brachten schnell interessante Gesprächsrunden zusammen.

Aber nicht nur die Anbahnung von Ausbildungs- und Arbeitsverträgen war ein Ziel. Wichtig war den Initiatoren auch, über die verschiedenen Wege in Arbeit und über Fördermöglichkeiten zu informieren. „In Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels wird eine demografie- und sozialorientierte Personalpolitik immer wichtiger. Es geht darum, die Jugend in der Region zu halten und ihnen berufliche Perspektiven zu geben“, so Claudia Klengel, Inklusionsberaterin der Handwerkskammer Frankfurt (Oder).

Mehr Informationen unter: www.hwk-ff.de