Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

Jobcoaching

Grundsätzlich ist sowohl eine Bewilligung an den schwerbehinderten Menschen selbst als auch an dessen Arbeitgeber möglich. Die Entscheidung hängt vom Einzelfall ab.

  • Eine Förderung an den schwerbehinderten Menschen kann sinnvoll sein, da die persönliche Arbeitssituation im Fokus der Betrachtung steht. In diesem Fall ist der schwerbehinderte Mensch Auftraggeber für den Jobcoach. Rechtsgrundlage: § 24 oder § 25 SchwbAV
  • Eine Förderung an den Arbeitgeber kommt alternativ dazu in Betracht. Rechtsgrundlage: § 26 Abs. 1 Nr. 4 oder § 27 SchwbAV

Jobcoaching (Eckpunktepapier der BIH)
Größe: 41,98 KB / Stand: 01.11.2015

Weiterführende Informationen zum Jobcoaching gibt es bei der Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung.