Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

ZB 1-2017

Schrittweise Umsetzung des SGB IX

 

Button SGB IX 2017/2018

 

 

DAS NEUE SGB IX
Die wesentlichen Änderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS NEUE SGB IX

Die wesentlichen Änderungen

 

Berufsorientierung
Das Integrationsamt kann nachrangig Leistungen zur beruflichen
Orientierung für behinderte
Schülerinnen und Schüler erbringen.

1) Berufsorientierung
Das Integrationsamt kann nachrangig Leistungen zur beruflichen Orientierung für behinderte Schülerinnen und Schüler erbringen.

 

2) Inklusionsbetriebe
Der beschäftigte Personenkreis wurde um psychisch kranke Menschen sowie um langzeitarbeitslose schwerbehinderte Menschen erweitert.

 

3) Inklusionsvereinbarung
Bei Meinungsverschiedenheiten soll das Integrationsamt zwischen dem Arbeitgeber und der betrieblichen Interessenvertretung vermitteln.

 

4) Schwerbehindertenvertretung
Die Vertrauensperson wird in ihren Rechten gestärkt und die Unwirksamkeitsfolge bei Kündigungen eingeführt.

 

5) Prävention
Die präventive Tätigkeit der Integrationsämter wird verstärkt, zum Beispiel durch ihrefrühzeitigeEinbindung in das Betriebliche Eingliederungsmanagement.

 

6) Inklusionsbeauftragte
Arbeitgeberbeauftragte werden in Inklusionsbeauftragte umbenannt, sie sollen sich aktivfür das Ziel der Inklusion einsetzen.

 

7) Behinderungsbegriff
Der Behinderungsbegriff wird an die UN-Behindertenrechtskonvention angepasst. Demnach tragen materielle und soziale Barrieren zu einer Behinderung bei.

 

Budget für Arbeit
Die neue Leistung wird eingeführt, um den Wechsel von der Werkstatt auf den allgemeinen
Arbeitsmarkt
zu unterstützen.

8) Budget für Arbeit
Die neue Leistung wird eingeführt, um den Wechsel von der Werkstatt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu unterstützen.

 

ZB Online

Alle Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012
2011 2010 2009 2008
2007 2006 2005

Wichtiger Hinweis:
Die Artikel im ZB-Archiv geben die jeweils gültige Rechtslage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Integrationsamt.