Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

ZB 2/2010

WAS IST KLEINWUCHS?

Als kleinwüchsig gelten Menschen mit einer Körpergröße zwischen 70 und 150 Zentimetern. In Deutschland leben rund 100.000 Betroffene. Bislang sind 450 verschiedene Kleinwuchsformen bekannt, dazu gehören:

Hormonaler Kleinwuchs ...

… wird verursacht durch einen Mangel an Wachstumshormonen, zumBeispiel Hormone der Hirnanhangdrüse (Hypophyse), der Schilddrüse oder der Nebennierenrinden. Der Körperbau ist harmonisch proportioniert.Betroffene können durch Einnahme von Hormonen eine normale Körpergröße erreichen.

Achondroplasie ...

... ist eine genetisch bedingte Störung der Knorpel- und Knochenbildung. Sie führt zu Auffälligkeiten im Körperbau, zum Beispiel zu verkürzten und gekrümmten Armen und Beinen. Oft verbunden mit einer Streckhemmungder Ellenbogen- und Hüftgelenke.

 

ZB Online

Alle Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
2019 2018 2017 2016
2015 2014 2013 2012
2011 2010 2009 2008
2007 2006 2005

Wichtiger Hinweis:
Die Artikel im ZB-Archiv geben die jeweils gültige Rechtslage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Integrationsamt.