Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

Alexander Szabados im Interview ZB 3/2007

„Jeder hat eine Chance verdient“

Alexander Szabados, 17, war einer der vier körperbehinderten Schülerinnen und Schüler der Anna-Freud-Schule, die im Frühjahr bei Galeria Kaufhof ein Praktikum absolvierten.

ZB Alexander, wie siehst Du Deine berufliche Zukunft?

Alexander Szabados Nachdem das Praktikum bei Galeria Kaufhof so gut gelaufen ist, werde ich mich im Herbst für eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bewerben und den Einstellungstest mitmachen. Ich hoffe, dass es klappt!

ZB Warum willst Du Deine Ausbildung unbedingt in einem Betrieb machen?

Szabados Betrieb ist für mich die reale Welt. Hier muss ich mich behaupten. Je früher, desto besser. In einer Ausbildungseinrichtung für Behinderte wird man doch ständig daran erinnert, dass man behindert ist. Bei Kaufhof war meine Behinderung nach kurzer Zeit kein Thema mehr.

ZB Warum, glaubst Du, bilden so wenige Betriebe behinderte Jugendliche aus?

Szabados Viele Leute haben einfach falsche Vorstellungen: Bei Körperbehinderung denken sie sofort an Rollstuhlfahrer. Und auf eine Förderschule gehen ja ihrer Meinung nach nur Lernbehinderte. Es wäre fair, mal genauer hinzuschauen! Ich finde, jeder hat eine Chance verdient, zu zeigen, was er kann.

ZB Online

Alle Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
2021 2020 2019 2018
2017 2016 2015 2014
2013 2012 2011 2010
2009 2008 2007 2006
2005

Wichtiger Hinweis:
Die Artikel im ZB-Archiv geben die jeweils gültige Rechtslage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Integrationsamt.