Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

ZB 4/2012

Serie: Das 1x1 der Förderung

Teil 2: Leistungen an schwerbehinderte Menschen ...


... für Kraftfahrzeughilfen


Wie viel?
Eine wichtige Förderung stellen die Leistungen zum Erreichen des Arbeitsplatzes dar, die durchaus auch andere als Leistungen für ein Kraftfahrzeug umfassen können, wie die Leistungen für Beförderungsdienste in Härtefällen oder die Wegeassistenz bei schwerstbehinderten Menschen. 784 Anträge mit einem Volumen von 3,95 Millionen Euro haben die Integrationsämter im Jahr 2011 bearbeitet.

Wann? Das Kraftfahrzeug muss infolge der Behinderung zum Erreichen des Arbeits- oder Ausbildungsortes erforderlich sein. Gefördert werden sowohl die behinderungsbedingte Zusatzausstattung als auch – bei Einhaltung von Einkommensgrenzen – das Basisfahrzeug mit einem maximalen Zuschuss von 9.500 Euro. Ein neues Fahrzeug kann dann in der Regel frühestens nach fünf Jahren erneut gefördert werden.

Von wem? In der Vergangenheit war auch hier die Abgrenzung der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger von derjenigen des Integrationsamtes unklar. Seit einigen Jahren gibt es aber eine verbindliche Absprache: Das Integrationsamt ist nur für schwerbehinderte Menschen zuständig, die keinen Rehabilitationsträger haben. Dies sind in der Praxis Selbstständige und Beamte. Sozialversicherungspflichtig Tätige erhalten die Kraftfahrzeughilfe also von ihrem Rehabilitationsträger.

Wo zu finden? § 20 SchwbAV und Kraftfahrzeughilfe- Verordnung (Kfz- HV).

Rollstuhlfahrer mit PKW, (c) iStockphoto/BartCo
(c) iStockphoto/BartCo
BEISPIEL: Behinderungsgerechter Pkw

Ein schwerbehinderter Mann im Rollstuhl, der mit Zusatzauflagen im Führerschein selbst fahren darf, benötigt einen behinderungsgerecht ausgestatteten Pkw. Da die spezielle Mehrausstattung sehr teuer ist, stellt er einen Antrag beim Integrationsamt.

ZB Online

Alle Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
2020 2019 2018 2017
2016 2015 2014 2013
2012 2011 2010 2009
2008 2007 2006 2005

Wichtiger Hinweis:
Die Artikel im ZB-Archiv geben die jeweils gültige Rechtslage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Integrationsamt.