Symbol Gebärdensprache Symbol Leichte Sprache

Behinderung
&
Beruf

Beratung und Betreuung


Die individuelle Unterstützung, Begleitung und Betreuung schwerbehinderter Menschen und ihrer Arbeitgeber in allen Fragen, die mit der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zusammenhängen, ist das Kernstück der Begleitenden Hilfe im Arbeitsleben. Die Integrationsämter nutzen dafür die Dienste Dritter, die Integrationsfachdienste.

Die Integrationsfachdienste unterstützen schwerbehinderte Menschen, indem sie z.B. ...

  • am Arbeitsplatz einarbeiten, um etwa - gerade zu Beginn eines Arbeitsverhältnisses - eine Überforderung zu vermeiden. Beispielsweise können Ergotherapeuten zusammen mit dem Betroffenen die Arbeitsabläufe neu organisieren.
  • in psychosozialen Fragen beraten und ggf. auch praktische Hilfestellungen organisieren. Sie entwickeln Lösungen und erarbeiten individuelle Vorschläge für alle betrieblichen Probleme, die im Zusammenhang mit der Behinderung stehen. Zum Beispiel bei Schwierigkeiten mit der Bewältigung der Arbeit, bei Problemen im Umgang mit Kollegen, bei Leistungsschwankungen, Unter- oder Überforderung, Konflikten oder Kommunikationsschwierigkeiten.
  • das betriebliche Umfeld informieren, um Problemen im Vorfeld zu begegnen. Mit Einverständnis des schwerbehinderten Menschen werden Vorgesetzte wie auch der Kollegenkreis informiert, z.B. über die Auswirkungen der Behinderung und worauf im Umgang mit der Behinderung zu achten ist. Die Praxis zeigt, dass dadurch Missverständnisse vermieden werden können und dem neuen Kollegen offener gegenübergetreten wird.


Die Integrationsfachdienste unterstützen Arbeitgeber und das betriebliche Integrationsteam, indem sie z.B. ...

  • als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sie sollen die Betriebe umfassend informieren und beraten sowie alle in Betracht kommenden Leistungen für den Arbeitgeber abklären und ihn bei der Beantragung unterstützen.
  • informieren und beraten bei der Initiierung einer Integrationsvereinbarung und bei der Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements.


Kontakt zu den Integrationsfachdiensten kann aufgenommen werden über ...

  • das zuständige Integrationsamt.
  • die Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern, denn viele von ihnen können über die Möglichkeiten der Begleitenden Hilfe im Arbeitsleben informieren und auch den Kontakt zu den Integrationsfachdiensten herstellen.
  • den Integrationsfachdienst in der Nähe.